• langzeitmiete wohnung haus burgas bulgarien

    Informationen zu Bulgarien

bulgarien der auswanderer blog sofia

Landeshauptstadt

Sofia

Landessprache:

Bulgarisch

Religionen:

82,8 % bulgarisch-orthodox, 12,2 % Muslime, 0,021 % Zeugen Jehovas

Währung

Lew (BGN), 1 Lew (BGN) = 100 Stotinki

Die Bulgarische Währung ist der Lew, 1 Lew (BGN) = 100 Stotinki. 1 Euro entspricht 1,96 Lewa. Umtauschen kann man bei den Banken oder auch in den Wechselstuben. Außerdem kann man auch mit der Geldkarte aus Deutschland oder anderen Ländern Lewa am Automaten abheben, da muss man jedoch auch die Bankgebühren beachten.

billige immobilien in bulgarien finden wechselkurs
gesundes klima und wetter in bulgarien

Klima

Das Klima in Bulgarien ist sehr unterschiedlich. Es kann zum größten Teil aber als kontinental bezeichnet werden. In den Gebirgen im Westen ist es recht kalt, die Sommer sind warm und kurz, die Winter dagegen lang und kalt mit länger anhaltenden Schneedecken. Im Rest des Landes finden wir ein gemäßigtes Klima mit heißen Sommern und teils kalten Wintern. In einem nur etwa 50 Kilometer breiten Streifen an der Schwarzmeerküste sind die Sommer aber sehr warm und trocken, der meiste Niederschlag fällt in den Wintermonaten. Die Winter sind hier milder als im Rest des Landes. Insgesamt sind die wärmsten Regionen des Landes der Süden und die Schwarzmeerküste.

Die Badesaison dauert von Juni bis Anfang September. In dieser Zeit sind auch die Wassertemperaturen entsprechend angenehm. Wer dagegen den Wintersport liebt, für den sind die Skigebiete in den westlichen Gebirgen im Balkan und Rila Gebirge ideal, von Dezember bis März sind dort beste Bedingungen dafür.

Das Land liegt im Südosten Europas und hat eine Fläche von 110.994 Quadratkilometern. Das heißt, es ist etwas größer als Österreich, hat aber weniger Einwohner, nämlich 2017 waren es ca. 7,2 Millionen Einwohner.

Die Hauptstadt ist Sofia, dort ist Deutschland vertreten durch die deutsche Botschaft, den Arbeitskreis der Deutschen Wirtschaft in Bulgarien, das Goethe-Institut, das Gymnasium Gelabov, die Repräsentanz der deutschen Wirtschaft und die Deutsche Auslandshandelskammer. In Sofia leben etwas mehr als 1 Million Einwohner. Es gibt dort viele Bibliotheken, Museen, Schulen und Universitäten.

Im Norden bildet zum größten Teil die Donau die natürliche Grenze zum Nachbarland Rumänien, im Osten ist das Schwarze Meer die natürliche Grenze. Im Süden sind die Nachbarländer die Türkei und Griechenland, im Westen Mazedonien und Serbien.

immobilien in bulgarien burgas kaufen

allgemein

bulgarien ist mitglied der EU

Bulgarien und die EU

Seit 2007 ist Bulgarien Mitglied der EU. Es wird zusammen mit Rumänien als das ärmste Land in der EU angesehen. Im Gegensatz zu anderen osteuropäischen Länder ist Bulgarien der EU gegenüber ausgesprochen positiv eingestellt und möchte so schnell wie möglich in den Euro. Das wird aber wegen der wirtschaftlichen Situation so schnell nicht möglich sein. In diesem Jahr 2018 hat Bulgarien zum ersten Mal seit seinem EU-Beitritt die EU-Ratspräsidentschaft übernommen. Aber gleichzeitig stöhnt das Land wegen Korruption und Armut. Die wichtigste Fremdsprache in Bulgarien ist heute englisch, aber weil früher Russisch Pflichtfach in der Schule war, ist das heute auch noch sehr verbreitet.

Nachbarländer: Türkei, Griechenland, Mazedonien, Serbien, Rumänien

in Bulgarien leben